Medizinforschung

Medizinforschung

Zum Thema Medizinforschung fällt sicher vielen zuerst die Fernsehwerbung ein, in der kranke Menschen ein rotes T-Shirt mit der Aufschrift „Forschung ist die beste Medizin“ tragen, und berichten, wie die Forschung dazu beigetragen hat, dass sie mit ihrer Krankheit besser leben können.

Der deutliche Anstieg der Lebenserwartung in den letzten Jahren ist ursächlich mit der Medizinforschung verbunden, denn heute können viele Krankheiten gelindert oder geheilt werden, an denen die Menschen früher einfach gestorben sind. Das ist den forschenden Pharmaunternehmen und solchen Einrichtungen wie dem Max-Planck-Institut zu verdanken, die mit ihren Forschungen immer neue Innovationen auf den Markt bringen und Medikamente entwickeln, mit denen ernste Erkrankungen geheilt werden können. Dazu gehören die Themen rund um den Krebs und die Krebsforschung, Aids und auch die umstrittene Gentechnik sowie das Klonen.

Stellvertretend für alle Bereiche der Medizinforschung stand auf dem Hamburger Hauptbahnhof im Juli 2009 eine „Pipeline der Gesundheit“, die leuchtend rot und neun Meter lang ist und die Blicke aller Besucher auf sich zieht. Das Objekt gilt als ein Symbol für die Bedeutung der Medizinforschung in Deutschland. Allein in den Pharmaunternehmen arbeiten mehr als 17.000 Forscher an neuen Präparaten. Für die Entwicklung neuer Medikamente wurden allein 2008 fast fünf Milliarden Euro ausgegeben.

In einem Jahr konnten die Forscher in den Pharmaunternehmen mehr als 30 neue Medikamente mit neuen Wirkstoffen auf den Markt bringen. Die Pipeline der Gesundheit in Hamburg vermittelte die Erfolge der Medizinforschung einem breiten Publikum anschaulich. So konnten an verschiedenen Infotainment-Terminals von den Besuchern ein Grippepandemie oder ein Tumor bekämpft werden und es konnte ein Gesundheitscheck gemacht werden. Diese interessante Ausstellung, die der Öffentlichkeit eindrucksvoll vermittelte, was Medizinforschung bewirkt und wofür sie wichtig ist, war ein Projekt, das in vielen Städten Deutschlands zu sehen war und mit insgesamt über 250.000 Gästen zum wahren Besuchermagnet wurde.

Bei der Medizinforschung geht es neben der Entwicklung neuer und wirksamerer Medikamente auch um die Entwicklung neuer medizinischer Geräte, mit denen notwendige Operationen leichter oder überhaupt durchgeführt werden können. Medizinforschung ist ein weites Feld, in das in jedem Jahr Milliarden zum Wohle der Menschen investiert werden.