Pandemie

Pandemie

Die Bezeichnung Pandemie ist ein medizinischer Begriff. Sie hat einen engen Zusammenhang mit der Definition der Verbreitung von infektiösen, das bedeutet ansteckenden Krankheiten. Im Gegensatz zur Pandemie handelt es sich bei einer Epidemie um eine Infektionskrankheit, welche in einer bestimmten Region auftritt und sich von dort aus nicht weiter verbreitet.

Die Pandemie ist dahingehend gefährlicher, da sie sich durch die Übertragung der Erreger von Mensch zu Mensch und den weltweiten Transfer auch über Ländergrenzen und Kontinente hinaus verbreiten kann. Sie ist somit nicht regional begrenzt. Dies stellt bei der Bekämpfung von Infektionskrankheiten, welche diese Eigenschaften haben, ein großes Problem dar. Charakteristisch für eine Pandemie sind weltweit überfüllte Krankenhäuser und das Zusammenbrechen der öffentlichen Ordnung in den betroffenen Gebieten.

Ein treffendes Beispiel für eine Pandemie ist die Ausbreitung der AIDS-Viren. Sie sind sowohl in Afrika, Europa, Asien als auch in Amerika zu finden. Sie haben sich demnach weltweit pandemisch ausgebreitet. Nicht nur neuzeitliche Erkrankungen tragen einen pandemischen Charakter. Im Mittelalter galt die Pest als eine Pandemie, welche ganze Völkerstriche dahinraffte. Im Laufe der Jahre hat sich die bekannte Grippe zu einer Pandemie entwickelt. Eine Grippe Pandemie unterscheidet sich von einer herkömmlichen und vielfach bekannten Grippe durch ihre schwere Verlaufsform, welche sogar bis zum Tode führen kann und durch die anderen Erreger.

Eine Vielzahl Menschen lässt sich gegen eine Influenza immunisieren. Eine Pandemie besitzt jedoch weitaus schlimmere Auswirkungen. Dies liegt darin, dass die behandelten geimpften Personen zwar immunisiert sind. Die Viren, welche eine Influenza und eine Pandemie - Grippe auslösen, haben die Eigenschaft, ständig ihre Gene den äußeren Anforderungen anzupassen. Sie entwickeln daher immer wieder neue und noch widerstandsfähigere Erreger, was die rasche Immunisierung im Vorhinein immer schwieriger gestaltet. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass sich die Viren schnell und überregional ausbreiten können. Sie sind in der Lage, in klimatische unterschiedlichen Regionen zu leben und können sich somit schnell zu einer Pandemie entwickeln. Dies wird vielfach noch dadurch begünstigt, dass weltweit tausende Menschen von Kontinent zu Kontinent unterwegs sind und eine Verschleppung der Erreger erleichtert wird. Die letzte Grippe - Pandemie ereignete sich nach dem ersten Weltkrieg. Sie kostete weltweit zwischen 20 und 40 Millionen Menschen das Leben.

Passende Informationen

AIDS Forschung

... Syndrome – erworbenes Immunschwächesyndrom) und der HI-Virus gehören zu den Krankheiten, die weltweit am meisten beforscht werden. Die Ursache für weiterlesen